Medienhaus-Logo
Brendan LewesShorts Attack "Zwischen den Fronten"Shorts Attack "Gamechanger"Thommi Baake

 

Veranstaltungs-
programm

punkt M - Logo

 

Pressematerial:

Pressespiegel

Newsletter:

Bitte senden Sie Ihre Bestellung an
service(at)medienhaus-hannover.de
- Danke!

nach oben

//In eigner Sache

Das neue Media-Art-Lab Hannover zur Entwicklung neuer visueller künstlerischer Sendeformate im noch zu bauendem neuen Studio (Mittel bewilligt), sucht ab sofort kreative Köpfe zur Umsetzung. Jeder kann sich einbringen. Bei Interesse im Medienhaus melden!!

Das Medienhaus sucht ab Anfang 2019 eine(n) TeilzeitmitarbeiterIn (ausbaufähig) mit vielfältiger Erfahrung in Politik und Kulturförderung, abgeschl. Film- oder Medienstudium, prof. Erfahrung in Kameraarbeit, AVID- / Premiere Schnittprogrammen. Eine Unterstützung durch die Geschäftsführung und künstlerische Leitung findet statt.
Lohn gering, Ehre hoch! Bewerbungen ab sofort!



//Film & Vortrag

Mi. 19. Dezember 2018 - 20 Uhr
"Texturen des Zusammenlebens" - Faust präsentiert:
Lesung, Diskussion und Film zur Ausgrenzung von Transgender, Intersexuellen und anderen von der geschlechtlichen Erwartungsnorm abweichenden Menschen.

Vor ein paar Monaten hatten sie nach Kneipenschluss noch zusammengesessen. Paula war zitterig gewesen, was daran lag, dass Heiko, ein ohnehin nerviger Stammkunde, einfach unglaublich dämlich war. „Hey, ErSieEs, machst Du uns noch ein Bier?“ Nadine wäre ihm liebsten an die Gurgel gefahren, aber Paula hatte die blöde Bemerkung scheinbar ungerührt mit einem „Mal sehen, ob das noch in meinen Terminkalender passt“, gekontert. Trotzdem hatte Nadine ein ungutes Gefühl und es schien ihr, als sei Paula, die ohnehin helle Haut hatte, noch eine Spur blasser geworden. ...

Film: Männlich, weiblich - oder was? Leben mit dem dritten Geschlecht , 43:30 Min. Christian, Sandrao und Talisha sind weder männlich noch weiblich, sie sind intersexuell: Christian, wurde offiziell als Junge geboren. Im Alter von einem Jahr haben Ärzte einen Teil seiner männlichen Geschlechtsorgane entfernt. Schon in der Grundschule wird ihm klar, dass er sich trotzdem als Junge fühlt.
Talisha ist als Junge aufgewachsen, fühlt sich aber als Frau. Von ihren Eierstöcken hat sie erst mit 29 Jahren erfahren und plant jetzt eine operative Geschlechtsangleichung. Bei Sandrao wurden Penis und Hoden im Kindesalter amputiert. Sandrao ist unfruchtbar und fühlt sich keinem konkreten Geschlecht zugehörig.

Christian, Sandrao und Talisha sind weder männlich noch weiblich, sie sind intersexuell: Sie stehen zwischen den Geschlechtern, besser gesagt, sie haben von beiden Geschlechtern etwas. Wie schwierig das Thema ist, wird schon bei der Anrede oder der Suche nach einer treffenden Bezeichnung klar: Zwitter oder Hermaphrodit oder auch Intersexueller?

In keiner dieser Bezeichnung finden sich Betroffene eindeutig wieder. Christian, Sandrao und Talisha sprechen mit uns über dieses Tabuthema, über ihre alltäglichen Hürden und über Geschlechtsoperationen. Denn immer noch werden Intersexuelle im Kindesalter operiert, um den starren Normen von männlich und weiblich zu entsprechen.

Dieses Schicksal hatte auch Christian, der offiziell als Junge geboren wurde. Im Alter von einem Jahr haben Ärzte einen Teil seiner männlichen Geschlechtsorgane entfernt. Er sollte als Mädchen aufwachsen. Schon in der Grundschule wird ihm klar, dass er sich als Junge fühlt - trotz Geschlechtsamputation.

Ein Film von Hannah Reineke, Insa Rauscher und Franziska Ehrenfeld. Insa Rauscher ist persönlich anwesend.

In Kooperation mit Faust e.V.


Eintritt: Frei



//Weihnachtswohlfühlabend 2018

Fr. 21. Dezember 2018 - ab 20 Uhr
"Happy Brexit - Time to say Goodbye"

Das Medienhaus Hannover lädt wieder alle Mitglieder, Kooperationspartner und Freunde zu seinem legendären Weihnachtswohlfühlabend ein. Aus aktuellem Anlass diesmal zur Verabschiedung dieser scheuen Inselbewohner unter dem Motto: „Happy Brexit“. Es gibt: Currywurst (with Worchestersauce), mulled wine, vegan pea soup, sweets and gifts. Englischer Musik vom Plattenteller, 6 kurzen Brexit Filmen (vom Guardian produziert) und vielem mehr!


Eintritt für Mitglieder, Koopertionspartner und Freunde des Medienhauses


Der erste Bauabschnitt mit einer neuen großen Spezial 16:9 Leinwand und einen neuen 4K Projektor und Player sowie eines Umbau der Audioanlage ist Medienhaus ist abgeschlossen.

Die Leinwand wurde um 10 Grad zum Publikum angewinkelt und reflektiert jetzt in die Mitte des Veranstaltungsraums. Die Gainzahl (Reflexion) beträgt jetzt 2.5 statt 1 und der Reflexionswinkel 130 Grad. Die Helligkeit ist verdreifach, die Auflösung vervierfacht. Die Boxen wurden versetzt und die gesamte Abstimmung den neuen Verhältnissen angepasst, so das auch der Mittenlautsprecher besser zur Geltung kommt.

Wir hoffen im Herbst/Winter den 2. und 3. Bauabschnitt (Studio & Regie) fertig stellen zu können. Ab jetzt wieder volles Programm.

nach oben

Programm-Änderungen vorbehalten.




Der Medienhaus Hannover e.V.
wird institutionell gefördert von:

Kulturbüro der Landeshauptstadt Hannover


Region Hannover


Gefördert von:

MWk Land Niedersachsen

Partner von:

partner unesco city of music

NLQ Hildesheim

Der Medienhaus Hannover e.V.
unterstützt:

Sea-Watch Projekt

Özgürüz - Wir sind frei!

 

Radio Linden

 

CSS ist valide!

 

©2018 Medienhaus-Hannover e.V. - 0511 / 441 440