Medienhaus-Logo
Schnautze AlexaShorts Attack - PsychoAussicht auf den Schwarzen BärenPotluck Dinner

 

Veranstaltungs-
programm

punkt M - Logo

 

Pressematerial:

Pressespiegel


Newsletter:

service(at)medien-hannover.de

nach oben

Programmvorschau



//Kurzfilm

Mi. 03. April 2019 - 20 Uhr
"Shorts Attac - Psycho"

  • DEEP DOWN LOW – Valentino Khan, Japan 2016, 3 Min, Live Action, ohne Dialog, Drogentrip
    Voll drauf: Der Besuch im Restaurant um die Ecke sollte erholend sein, doch aber: die Typen wirken total seltsam!

  • THE MAN WHO COULD NOT DREAM, Australien 2012, 15 Min, Live Action, deutsche UT, Schlaf-Fantasie
    Samuels skurrile Geschichte nimmt ihren Anfang, als er mit neun Jahren aufhört, zu träumen. Schlafen tut er trotzdem gut.

  • OOZE, Schweiz 2017, 5:50 Min, Animation, ohne Dialoge, Lift-Koller
    Als Liftboy kann man im Auf und Ab nur eine begrenzte Anzahl an Fahrten durchführen, ehe man wahnsinnig wird.

  • SUBCONSCIOUS PASSWORD, Kanada 2013, 11 Min, Animation, Live Action, deutsche UT, Alltags-TV
    Eine Party, ein Wiedersehen und ein vergessener Name: Die allseits bekannte Situation präsentiert sich hier als verrückte Gameshow.

  • THE VOICE OVER, Belgien 2018, 5 Min, Animation, deutsche UT, Kopfklopfen
    Kennt ihr das, wenn das Voice Over nicht aus dem Kopf geht? Immer ein gutes Indiz dafür, dass man in einem Film feststeckt.

  • EMMA UND DIE WUT, Deutschland 2017, 15 Min, Live Action, deutsch, Gruppendynamik
    Emma wird zur Wut-Therapie verurteilt. Da lernt sie den Callboy Frank kennen. Der sie bittet, seine Zuhälterin zu werden.

  • THE BEETLE AT THE END OF THE STREET, Spanien 2018, 19 Min, Live Action, deutsche UT, Wahrsagung
    Er hat nur noch eine Woche zu leben. Während er Angst hat, nach dem Tod von Käfern gefressen zu werden, feiert das Dorf schon mal sein Ableben.

  • ENOUGH,England 2017, 7 Min, Animation, ohne Dialoge, Wutfilm
    Kennt ihr das, wenn man im Alltag explodieren möchte? Die Figuren in diesem Film geben diesem Bedürfnis nach, denn es reicht.
  • ARTURO, Italien / Deutschland 2017, 2:30 Min, Animation, ohne Dialoge, Psycho-Experiment
    Ein Männerkopf, mehrere Lautsprecher und jede Menge Bass sind die Zutaten für diese bunte wie verstörende Musikanimation

Eintritt: 6€


//Dinner

Fr. 05. April 2019 - 18 bis 22 Uhr
International Potluck Dinner

Diese Veranstaltung ist eine Kooperation mit der Gruppe Enjoy Hannover - International Community. Beim International Potluck Dinner sind Menschen aus aller Welt eingeladen zusammen zu kommen und Ihre Lieblingsgerichte miteinander zu teilen.
Wir werden uns zusammenfinden und uns gemeinsam auf eine kulinarische Weltreise begeben. Für jeden der teilnimmt und ein eigenes Gericht mitbringt ist die Teilnahme kostenlos.

Für diejenigen, welche ohne Gericht kommen, wird ein Unkostenbeitrag von 3,- € fällig. Die Plätze sind begrenzt, deshalb ist eine Teilnahme nur mit Voranmeldung bei: e.jakubovski(at)gmail.com möglich.

Was ist eigentlich eine Potluck Party?
Topfglück“ – so die wörtliche Übersetzung – ist ein US-Brauch, der meiner Meinung nach hierzulande ruhig Fuß fassen dürfte! Bei Potluck Parties, beispielsweise einer sommerlichen Grillparty oder der Weihnachtsfeier im Büro, bringt jeder Gast ein Gericht mit. Das entlastet den Gastgeber, bietet den Essern große Auswahl und weckt den Ehrgeiz der Köche: Welche Schüssel ist am ehesten leer, wer wird am häufigsten nach dem Rezept gefragt, welches Dessert sieht am leckersten aus?

Dass Sie als Gastgeber/Gastgeberin nicht genau wissen, wer was mitbringt, macht den Reiz eines Potlucks aus. Dennoch sollten Sie grob vorgeben, welche Gerichte Sie benötigen: Viermal Fruchtdessert, aber kein Salat oder Kuchen sind alles andere als ideal! Verteilen Sie also Kärtchen mit Aufschriften wie Vorspeise, Suppe, Fisch, Fleisch, Geflügel, Beilage, Salat oder Nachtisch an die Potluck-Gäste.

Sind Sie als Gast zu einem Potluck-Event geladen, sollten Sie ein Gericht zubereiten, das im Voraus gegart werden kann. Außer zum Erhitzen sollten Sie die Küche der Gastgeberin nicht in Anspruch nehmen müssen. Ideal sind Speisen, die sich gut transportieren lassen und auch lauwarm noch schmecken. Das Souffle heben Sie sich besser für eine andere Gelegenheit auf – entscheiden Sie sich für Salate, Aufläufe oder generell Gerichte, die in einem einzigen Topf in ihrer Soße garen, beispielsweise Chili oder überbackenes Fleisch. Als Desserts sind Cremes und Kleingebäck wie Brownies gut geeignet, als Vorspeisen Dips, Chips und Gemüsestifte.

Übrigens: Sie müssen Ihr Gericht nicht für 25 oder gar 50 Personen zubereiten, wenn Sie zu einer großen Potluck-Party geladen sind. Die Gastgeberin hat hoffentlich ausreichend vielen Gästen Zettel zugeteilt, so dass nachher eine große Auswahl von Speisen – eben in kleineren Mengen – auf dem Buffet zur Verfügung steht. Jeder kann dann von allem kosten.

Eintritt: Frei nur mit Voranmeldung


//Konzert

Mi. 10. April 2019 - 20 Uhr
Singer Songwriter Session
Opener: NOAM BAR

©Jesus Gomes

Die junge Singer/Songwriterin Noam Bar kommt aus Tel Aviv und lebt seit fast drei Jahren in Hannover. Mit ihren gefühlvollen, sehr persönlichen Indie-, Soul- und Blues-Songs hat sie sich bereits eine treue, ständig wachsende Fangemeinde erspielt, und es ist nur eine Frage der Zeit, bis sie uns von den großen Bühnen dieser Welt grüßen wird. Hier stimmt einfach alles: wunderschöne Stimme, Charisma und Ausstrahlung. Begleitet wird sie für diesen Auftritt durch ihre neue Besetzung, bestehend aus Flo Maurer am Piano, Benedikt Sturm am Bass, Tobias Reckfort an den Drums und Fabian Merz am Saxofon, die ihre Musik gemeinsam mit der Sängerin und Gitarristin in einem ausdrucksstarken Licht präsentieren.

Eintritt: Frei


//Gesellschaftkritik

Mi. 17. April 2019 - 20 Uhr
"Schnauze Alexa"-Johannes Bröckers

Johannes Bröckers, Jahrgang 1960, studierte Germanistik und Europäische Ethnologie in Marburg und arbeitete als Journalist, Texter und Creative Director in der Werbung. 2000 gründete er pleasant_net, das Büro für strategische Beeinflussung. Er lebt und arbeitet als Marketingberater, Autor und Dozent in Frankfurt am Main.

Fast alle kaufen bei Amazon – ist ja so bequem. Doch wenn wir nicht schon bald in die absolute Abhängigkeit zu einem Megakonzern mit zweifelhaften Geschäftspraktiken werden wollen, hilft nur zu sagen: „Schnauze, Alexa!“ Ein Kommentar von Johannes Bröckers, Autor des gleichnamigen Buches.


Die stabilsten Gewinne erwirtschaftet Amazon nicht mit seinem Onlinekaufhaus oder seinem Marktplatz, sondern mit den 2006 gestarteten Amazon Web Services (AWS). Mit AWS stellt Amazon Unternehmen, die ihre Informationstechnik ins Internet verlagern wollen, Computerkapazitäten und IT-Services bereit. In diesem Cloud-Geschäft konkurriert Amazon mit Unternehmen wie Microsoft und Google, ist aber auch hier bereits der eindeutige Weltmarktführer. Im zweiten Quartal 2018 steigerte Amazon in diesem Feld den Umsatz um 49 Prozent auf 6,1 Milliarden Dollar bei einem Betriebsgewinn von 1,6 Milliarden Dollar (siehe R. Lindner 2018). Mehr als eine Million aktive Kunden nutzen inzwischen die Amazon Web Services, vom kleinen Einzelkunden, der in der Amazon Cloud seine Daten und Bildarchive ablegt, über Start-ups, die sich kein eigenes Rechenzentrum leisten können, bis zu großen Konzernen wie Netflix, Adobe oder etwa zwei Drittel der deutschen DAX-Unternehmen, die ihre IT-Strukturen bei Amazon outsourcen, um Geld zu sparen.

David Cheriton rät dringend davon ab: »Das ist so, als ob man sein Gehirn bei Bezos auslagert und ihm das Denken überlässt.« (siehe M. Hohensee 2018) Cheriton, Informatiker und Professor in Stanford, ist ein Urgestein der digitalen Welt, und hat jene Netztechnologien mitentwickelt, auf denen Amazon sein Imperium heute aufbaut. Ende der 1990er Jahre gab er den Stanford-Studenten Larry Page und Sergey Brin den ersten 200.000-Dollar-Kredit für den Start von Google. Wovor er warnt, ist die Abhängigkeit, in die sich Unternehmen begeben, wenn sie ihre IT auf die Amazon-Server auslagern. Einmal mit dieser Struktur verbunden, wird es schwer, hier jemals wieder rauszufinden. Und wenn dann bei AWS ein Fehler passiert und die Server abstürzen, dann gehen, was schon vorgekommen ist, 150.000 Websites gleichzeitig offline.

Zunehmend werden die AWS auch von Behörden und öffentlichen Einrichtungen genutzt. Von Museen und Krankenhäusern zum Beispiel oder auch von der CIA, für die AWS im Rahmen eines 600-Millionen-Dollar-Auftrags eine Art Secret Cloud entwickelt und umgesetzt hat, die jetzt irgendwo topsecret auf den Amazon-Servern versteckt ist. Aktuell winkt das amerikanische Verteidigungsministerium für einen ähnlichen Auftrag mit einem Budget von zehn Milliarden Dollar! Da wird noch verhandelt, auch mit Mitbewerbern wie Microsoft, wahrscheinlich aber hat Amazon als Weltmarktführer mit CIA-Referenz die Nase vorn. Das ist schon lustig. Über seinen Twitter-Kanal beschimpft Präsident Donald Trump bei jeder sich bietenden Gelegenheit Jeff Bezos, weil der mit zu geringen Frachttarifen die amerikanische Post ruiniert, aber natürlich auch weil Bezos Inhaber der Washington Post ist, also Fake News über den Präsidenten verbreitet. Im Hintergrund aber macht das Verteidigungsunternehmen mit Jeff Bezos einen Milliarden-Mega-Deal klar. Wer hat denn hier jetzt eigentlich das Sagen?

Fassen wir doch mal zusammen: Amazon ist das weltweit größte Onlinekaufhaus und gleichzeitig Betreiber des größten Marktplatzes für Händler aus aller Welt. Zusätzlich stellt Amazon mit seinen Web Services den größten Teil der digitalen Infrastruktur, die diese ganze smarte Welt am Laufen hält, und hat die Daten und Ideen von Tausenden Unternehmen auf seinen Servern liegen. Und weil wir in Kürze alle auch Alexa to go im Taschenformat mit uns herumtragen, verfügt Amazon über die täglich aktualisierten Bewegungs- und Lebensprofile von Millionen Kunden. Ach ja, CIA und Pentagon sind auch schon bestens ins Amazon-Imperium integriert. Scheiße, wo ist eigentlich Batman, wenn man ihn wirklich mal braucht? Wenn wir nicht aufpassen, sind wir gar nicht mehr so weit entfernt von Gotham City.

Pressestimmen:

„Bröckers fasst alle Argumente zusammen, die dagegen sprechen, den amerikanischen Internetgiganten weiterhin zu unterstützen. Sein Traum ist es, dass alle deutschen Kunden kurzerhand sagen: Tschüss, Amazon.“
hr info „Netzwelt“

„Ein wütendes Buch über den Online-Riesen“
Frankfurter Rundschau

„Ein flammender Appell …, der sich gegen die Gewohnheit, bei Amazon einzukaufen, richtet.“
NachDenkSeiten

„Johannes Bröckers kritisiert in „Schnauze, Alexa! Ich kaufe nicht bei Amazon“ die Monopolstellung und Datensammelwut des Online-Unternehmens.“
MDR

„Johannes Bröckers war jahrelang selbst Kunde beim weltgrößten Onlinehändler. Doch seit seiner Recherche über dessen Geschäftspraktiken ruft er zum Boykott auf.“
SPIEGEL


Themenreihe Gesellschaftskritik - In Kooperation mit dem NLQ Hildesheim.
Eintritt: Frei


//Konzert

Mi. 24. April 2019 - 20 Uhr
Paul Bartsch Trio - Releasekonzert

Freund und Mensch, Krieg und Hass, Flucht und Schweigen, Angst und Sehnsucht, Heimat und Liebe – es sind die einfachen, klaren Worte, die in diesen Liedern den Ton angeben. Ganz unpathetisch, denn hier spricht kein Held und auch kein Besserwisser. Ein Träumer, das ist Paul Bartsch schon eher; einer, der noch immer daran glaubt, dass Lieder zwar nicht die Welt ändern, wohl aber die Menschen erreichen können. Mit dieser Überzeugung steht der promovierte Literaturwissenschaftler und Hochschulprofessor seit vier Jahrzehnten auf der Bühne und hält seine Lieder der Gleichgültigkeit im Geiste und der Trägheit im Herzen entgegen. Bartschs Blickwinkel ist die Perspektive des Zirkustigers: Geboren und aufgewachsen im Schutze des Käfigs, dressiert und gut genährt, dann plötzlich mit der großen Freiheit jenseits der Gitterstäbe konfrontiert und staunend seine natürlichen Instinkte wiederentdeckend, erkennt er die Welt und wandelt sie in Poesie.

Mitte 2016 ist mit „Freund sein“ die sechste Studio-CD seiner Band erschienen, mit der Paul Bartsch seit 2002 zusammenarbeitet – Ende 2018 folgte mit „LiebesLand“ bereits der siebente Silberling. Musikalisch reicht die Palette von Klassik und Jazz bis Folk, Rock und Blues – die Musiker haben hörbar Spaß, von einer musikalischen Schublade zur nächsten zu hüpfen.

Im aktuellen Konzertprogramm mischen sich ältere Stücke, denen Bartsch selbst nach Jahren erstaunt wiederbegegnet, unter die ganz neuen. Sicher wird es auch künftig Gründe geben, Lieder zu schreiben. Mögen es angenehmere sein als in letzter Zeit, sagt Bartsch. Dafür müssen wir allerdings was tun. Lieder sind nicht die Lösung, aber vielleicht ein Anfang. Wie sang Gundermann einst? „… aber mit’m Lied fang ich erst mal an!“

Und damit wären wir wieder bei den einfachen, klaren Worten – siehe oben…

Paul Bartsch Trio sind:
Sander Lueken – Keyboards, Gesang
Thomas Fahnert – Gitarren, Geige, Gesang
Paul Bartsch – Gesang, Akustikgitarre, Mundharmonika

Diskographie (Nur Batsch & Band, o. Soloproduktionen von Paul Bartsch)
"LiebesLand“, CD, BCB Records, 2018
"Freund sein“, CD, BCB Records, 2016
„Tanzende Hunde – Die Lieder der Bordkapelle“, CD, BCB Records, 2013
„Wolkenkuckucksheimerbauer“, CD, BCB Records, 2011
„Wer weiß schon wie“, CD, Dunefish/edel Kultur, 2008
„Stechen in See“, CD, cäsar music, 2005
"Bruchpiloten“, CD, House Master Records, 2003

Alle Produktionen wurden durch die Jury der deutschen Liederbestenliste (www.liederbestenliste.de) jeweils zur “CD des Monats” gekürt bzw. als „CD-Tipp“ vorgestellt!

Weitere Infos unter : www.zirkustiger.de

Eintritt: 10€


//Konzert

Mi. 08. Mai 2019 - 20 Uhr
Singer Songwriter Session

Eintritt: Frei


//Kurzfilm

Mi. 15. Mai 2019 - 20 Uhr
"Shorts Attac - Sex & Wahnsinn"

Mal wieder auf eine Sexparty gehen? Oder einfach beim Lunch eine Frau kennenlernen? Frauen finden derweil massenweise Männer auf der Straße, wohingegen Männer bisweilen die Sexhotline anrufen.

Die wilde Geschichte des Sex führt über leidenschaftliche Tänze modern zum Kondom. Dessen richtiger Umgang wichtig ist. Egal ob man sich im Skicenter, beim Strandurlaub oder am Filmset kennenlernt.

  • LOVE ME, FEAR ME
    Veronica Solomon, Deutschland 2018, 6 min, Animation – ohne Dialoge
    Beziehungs-Tanz
    Welche Rollen, Formen und Ausdrucksmöglichkeiten nehmen wir ein, um Menschen zu beeindrucken? Eine tänzerische Metapher der Selbstdarstellung.

  • THE ORGY
    Sam Baron, England 2018, 15 min, Live Action – OmU – deutsche Untertitel
    Sexpartytrubel
    Ein Mann mit gebrochenem Herzen schießt die Vorsicht in den Wind und geht zu einer Orgie. Doch leider ist er zu früh dran.

  • NOODLES
    Jordan Feldman, Frankreich 2003, 6 min Kurzspielfilm – ohne Dialoge
    Nudelsuppenerotik
    Mittagszeit in einem japanischen Restaurant. Die Erscheinung von Francoise löst eine Kette von Reaktionen bei den Gästen aus: den „Nudel-Wip“.

  • BACKGROUND
    Toni Bestard, Spanien 2018, 15 min Live Action – ohne Dialoge
    Filmset-Romanze
    Manchmal geschehen die aufregendsten Dinge im Hintergrund. Zum Beispiel verlieben sich dort Menschen unbemerkt von allen ineinander.

  • JE SUIS CÉLIB
    Boris Vassalo, Jérémie Poppe, Frankreich 2015, 2:30 min Live Action – OmU – deutsche Untertitel
    Partnerwahl
    Was wenn Männer Objekte wären, die man wie ein Leihfahrrad in der Stadt ausleihen kann? Für Alice geht das klar.

  • SIMBIOSIS CARNAL
    Rocio Alvarez, Belgien 2017, 10 min, Animation – ohne Dialoge
    Geschichte des Sex
    Eine poetische Reise durch die Geschichte menschlicher Sexualität. Von sich vermehrenden Zellen bis zum Hochleistungs-Selfie-Sex.

  • SIMBIOSIS CARNAL
    Rocio Alvarez, Belgien 2017, 10 min, Animation – ohne Dialoge
    Geschichte des Sex
    Eine poetische Reise durch die Geschichte menschlicher Sexualität. Von sich vermehrenden Zellen bis zum Hochleistungs-Selfie-Sex.

  • HASH KEY / Touche dièse
    Erwan Alépéem, Frankreich 2017, 3 min, Live Action – OmU – deutsche Untertitel
    Hilfe durch Hotline
    Alex wählt eine Nummer die er aus dem Eff-Eff kennt: die Nummer einer Sex-Hotline. Er muß länger warten …

  • SEX ED
    Alice Seabright, England 2018, 13 min, Live Action – OmU – deutsche Untertitel
    Kondom-Tragödie
    Ed unterrichtet Sexualkunde, einen Job, den er normalerweise liebt. Nur ausgerechnet heute ist es das Letzte, was er tun möchte.

  • I F*CKED A MERMAID AN NO ONE BELIEVES ME
    Madeleine Gottlieb, Australia 2018, 15 min, Live Action – OmU – deutsche Untertitel
    Meerjungfrauenkomödie
    In den Ferien will Gill einfach nur seine Ruhe haben. Doch seine Vater und eine Meerjungfrau machen ihm einen Strich durch die Rechnung.

  • SEX AT THE SKI CENTER
    Heikki Ahola, Finnland 2017, 3 min, Live Action – ohne Dialoge
    Kuscheltiere in Action
    Wenn es draußen kalt wird, wird es umso heißer bei den Kuscheltieren im Skizentrum. Sie frönen frohe Leidenschaft..
Eintritt: 6€


//Musik

Mi. 22. Mai 2019 - 20-24 Uhr
Der lange Abend der Industriemusik mit Frank Lammers & Reinhard Weber

Was ist Industriemusik? Nun, meistens die Musik, die im Radio nicht vorkommt. Musik, die auf eingängige Muster verzichtet. Die etwas wagt.

Was ist Industriemusik? Nun, meistens die Musik, die im Radio nicht vorkommt. Musik, die auf eingängige Muster verzichtet. Die etwas wagt.
Wer offen für Klänge ist, die die konventionellen Rhythmen und Melodien verlassen, erlebt akustische Abenteuer. Was mit Cage und Reich bekannter wurde, findet man heute in nahezu allen Musikbereichen. Ein breites Feld mit Bezeichnungen wie Doom, Drone, Noise, Electronica, Extreme Metal, Avantgarde, Musique Concrete, Improvisation, Psychedelic, Grind, Darkcore. Eine Vielzahl von Begriffen - jedoch immer andere neue musikalische Erfahrungen. Wer zuhören kann und will, erlebt neue Bilder im Kopf - auch ohne grüne Substanzen.

Da sind Musiker, die in Städten alle Arten von Geräuschen aufnehmen und zu Klangbildern bearbeiten. Da sind Musiker, die Bots entwickeln, die sie dann bei Liveauftritten begleiten. Da sind Komponisten, die mit neuen Einfällen überraschen. Da gibt es die bewussten Zerstörer erlernter Hörbilder. Da werden Instrumente neu und anders eingesetzt, z. B. das präparierte Klavier. Da werden längst vergessene Melodien neu zusammengesetzt. Da werden die Tempi verändert. Da erarbeiten Komponisten und Musiker mit Computern neue Klänge

Wenn Sie dafür offen sind, können Sie einige Stunden neue Musik erleben. Die beiden "Aufleger" haben bereits jahrelange Erfahrung mit ihrer Reihe "Die Lange Nacht der Industriemusik" bei radio leinehertz 106.5 gesammelt. Nun ist das Medienhaus ihre "Brutstätte" für virolente Ohrenkeime wie "Nurse with Wound, NIN, November Növelet, SunnO, Johann Johannsson, Scott Walker, Jens-Uwe Beyer, Damian Marhulets … und und und.

Also, traut Euch, Neues musikalisch zu erleben - mit Informationen von Frank und Reinhard, wenn Ihr wollt.

Eintritt: frei


//Kurzfilm

Mi. 29. Mai 2019 - 20 Uhr
"Emerging Artists 4"

  • THE DIVINE WAY
    Ilaria di Carlo | 15:00 | Germany 2018 | experimental | no dialogue
    In Anlehnung an Dantes "Göttliche Komödie" nimmt uns THE DIVINE WAY mit in den epischen Abstieg der Protagonistin durch ein endloses Treppenlabyrinth. Je tiefer sie kommt, desto bedrohlicher werden die Treppen – sie wird gefangen und in eine gefährliche Landschaft gezogen, die durch mehr als fünfzig Orte führt.

  • BEYOND BEACH
    Clara Winter, Miguel Ferráez | 14:00 | Germany 2018 | experimental | colour | English, Spanish dialogue | German, English, Spanish subtitles
    Der Horizont ist von einem pastellrosa Nebel durchdrungen, wie ein unendlicher Sonnenuntergangs- Bildschirmschoner. Menschen aus allen Teilen der Welt sind hier gestrandet und machen von dem Vorteil gebrauch, den die westliche Gesellschaft uns verspricht: die Möglichkeit, vor ihr zu flüchten.

  • UMBRA
    Florian Fischer, Johannes Krell | 20:17 | Germany 2019 | experimental documentary| no dialogue
    Der Film UMBRA beschäftigt sich mit seltenen und häufigen optischen Phänomenen, die in der Natur vorkommen. Diese Phänomene erwecken vertraute Bilder wie Schatten oder Reflexionen auf einer Wasseroberfläche, aber auch ungewöhnliche wie das "Brockengespenst" oder den Nadelloch-Effekt während einer Sonnenfinsternis. Diese alten und natürlichen Projektionen können als vorkulturell und unabhängig von jeglichem Gerät betrachtet werden. Sie ereigneten sich schon vor der Menschheit und sind durch ihre immaterielle, flüchtige Präsenz vereint. In ihrer Immaterialität und Zerbrechlichkeit sind sie Vorläufer des Kinobildes. UMBRA entwickelt einen visuellen Dialog zwischen Phänomen und Apparat, Archetyp und Bild, Selbst- und Selbstwahrnehmung.
  •  

  • THREE CASUALTIES
    Jens Pecho | 7:18 | Germany 2018 | experimental | colour | English text inserts
    Das Video THREE CASULTIES ist eine Untersuchung dreier Filmszenen, die je einen Stunt zeigen, welcher zum Tod des ausführenden Stuntdoubles führte. In manchen Fällen wurden diese Szenen im Film belassen, wodurch ein breites Publikum gleichzeitig einen realen, wie auch fiktionalen Todesfall auf der Leinwand sah.

  • FOSFENO
    David Gómez Alzate | Germany 2018 | 11:15 | experimental | no dialogue
    FOSFENO sind Lichtwahrnehmungen, die nicht durch Licht, sondern durch andere Reize auf das Auge im Gehirn erzeugt werden.

  • EINE KNEIPE AUF MALLE (A BAR ON MAJORCA)
    Marian Mayland | 15:00 | experimental documentary | German dialogue | English subtitles
    Essen, April 2016. Zwei obsolete Erscheinungen: Super-8-Filmmaterial, Kodachrome K40, etwa 30 Jahre nach Ablaufdatum belichtet - und die Nationaldemokratische Partei Deutschlands (NPD).
Eintritt: 6€


//Kurzfilm

Mi. 05. Juni 2019 - 20 Uhr
"Shorts Attack- Ruf der Wildniss"

Eintritt: 6€


//Konzert

Mi. 19. Juni 2019 - 20 Uhr
Singer Songwriter Session

Eintritt: Frei


//Vortrag

Mi. 26. Juni 2019 - 20 Uhr
"Ein Käfer auf Europa-Tournee"

Foto: ©Mathias Knust

Eine Roadstory von Vater und Tochter, die gemeinsam mit ihrem alten, dunkelblauen VW-Faltdachkäfer „Midnight" (Baujahr 1960) eine 35-tägige Reise durch neun Anrainerstaaten der Ostsee machten. Über 6.000 Kilometer ohne Gurt und Servo, immer entlang der Küste.

Spannende Erlebnisse, die aber auch durch reichlich amüsante Momente zu einem abwechslungsreichen Reiseabenteuer wurden.

Eintritt: 10€


//Party

Fr. 12. Juli 2019
Sommerfest im Hof




//Konzert

Mi. 30. Oktober 2019 - 20 Uhr
Canard Noir

Eintritt: 10€


nach oben

Programm-Änderungen vorbehalten.

 

//In eigner Sache

Das neue Media-Art-Lab Hannover zur Entwicklung neuer visueller künstlerischer Sendeformate im neuen Studio ist offen für kreative Köpfe. Jeder kann sich einbringen. Melden!
Die Arbeitsgruppe tagt jeden 1. Dienstag, 18 Uhr im Medienhaus.



Digitalisierungsstudio zur Sicherung alter Videobandformate

  • Sämtliche Geräte sind über eine "component" Signalverteilung über einen 3-Ebenen Mischer mit dem Rechner verbunden
  • Dazwischengeschaltet ist ein Colorcorrector der sowohl Gain, Croma und Black als auch die YUV-Farben in Echtzeit bearbeiten kann
  • Die U-Matic Signale werden über einen speziellen TBC direkt von dem Dub-Signal der Kopftrommeln abgenommen und auch als YUV-Signal weiter verarbeitet.
  • digitale Sicherung der Formate DigiBeta, Beta SP, U-Matic LB und HB-SP, DV, DVCAM, HDV, VHS, S-VHS, 8mm, Hi8 sind möglich

Für die Kassetten kann auf Grund ihres Alters keine Garantie übernommen werden.
Anfragen bitte an Ekki Kähne im Medienhaus Hannover - 0511/441 440

Für den Onlinevertrieb / Abruf der Medien arbeitet das Medienhaus mit der Vertriebs-Plattform onlinefilm.org zusammen.

Zur Verfügung stehen:
(alles SONY)

  • U-Matic LB & HB – VO 9800P
  • U-Matic HB SP – BVU 850P
  • VHS / S-VHS – SVO 9620
  • Hi 8 – EVO 9850P
  • Beta SP – UVW 1800P & BVW 65P
  • Digi Beta – DVW 500 P
  • HDV – HVR M10E


Der Medienhaus Hannover e.V.
wird institutionell gefördert von:

Kulturbüro der Landeshauptstadt Hannover


Region Hannover


Gefördert von:

MWk Land Niedersachsen

Partner von:

partner unesco city of music

NLQ Hildesheim

Der Medienhaus Hannover e.V.
unterstützt:

Sea-Watch Projekt

Özgürüz - Wir sind frei!

 

Radio Linden

 

CSS ist valide!

 

©2019 Medienhaus-Hannover e.V. - 0511 / 441 440