Medienhaus-Logo
Selbstgedrehte 2017 - Eröffnungs-KurzfilmabendDas letzte Jahr - Peter Hoffmann, DokumentarfilmSinger/Songwriter Live-Session mit John Appletree TrioVan Gogh TV - Benjamin HeidersbergerDiesseits der Stille – Als mein Vater taub wurde, von Sascha Wundes, © picture-alliance/dpa/ZB Fotograf: Hans Wiedl

 

Veranstaltungs- Programm
AUGUST

punkt M - Logo

 

Mi., 09.08. - 20 Uhr // KINO
"Selbstgedrehte 2017 - Eröffnungs-Kurzfilmabend"

Do., 10.08. - 20 Uhr // KINO
"Selbstgedrehte 2017 - Dokumentarfilm"

Mi., 16.08. - 20 Uhr // SESSION
"John Appletree Trio"

Mi., 23.08. - 20 Uhr // VORTRAG/FILM
"Van Gogh TV"

Mi., 30.08. - 20 Uhr // HÖRKINO
"Diesseits der Stille – Als mein Vater taub wurde"

"VORSCHAU-SEPTEMBER"

Pressematerial:

Programm-Bilder.zip und Pressespiegel

* * *

Mittwoch, 09.08. - 20 Uhr

"Selbstgedrehte 2017"

Eröffnungs-Kurzfilmabend
Selbstgedrehte 2017 - Eröffnungs-Kurzfilmabend
Die SELBSTGEDREHTEN 2017 versammeln, sechs Jahre nach der letzten Werkschau, eine Auswahl der in den letzten Jahren entstandenen Produktionen - quer durch alle Genres - an sechs Terminen in drei Kinos. Einige der hier vorgestellten Filme haben es bereits zu Festival- und Kinoeinsätzen im In- und Ausland gebracht, teilweise sogar Preise erhalten.

Programm:

...mehr Infos:

Nähere Infos zum Programm und zu Gästen auch unter
Kino im Künstlerhaus und Kino im Sprengel

Eintritt: frei

nach oben

Donnerstag, 10.08. - 20 Uhr

"LA DERNIÈRE ANNÉE (Das letzte Jahr)"

Dokumentarfilm von Peter Hoffmann (D/F, 2011, 78Min., s/w, OmU)
Zweiter Kino-Abend "Selbstgedrehte 2017"
Selbstgedrehte 2017 - Das letzte Jahr - Peter Hoffmann
Der Film gibt Einblick in die Welt der Erntehelfer in Rasiguères, einem Ort im Weinbaugebiet Roussillon in den französischen Pyrenäen, und zeigt das bevorstehende Ende der manuellen Feldarbeit und damit das Ende der Pflückergemeinschaft.

Weinernte in den französischen Pyrenäen, das ist auch ein Monat intensiven Zusammenlebens. Die uralte Tradition der kollektiven Feldarbeit wird hier – am Vorabend ihres endgültigen Verschwindens – von den vorletzten Saison- und Wanderarbeitern noch fortgeführt. Ihre Lieder und Feste, die flüchtigen Ereignissen und die Routine der Erntezeit, Sonntage und Regentage... all das fließt ein in diesen Film, ebenso wie die Leute, die auftauchen und wieder verschwinden und denen er gewidmet ist. Aufgenommen auf 16mm-s/w-Film, als Dokument der vergehenden Zeit.

Preis für den besten langen Dokumentarfilm beim Festival des Unabhängigen Films von Barcelona „L’Alternativa“ 2011

Eintritt: frei

nach oben

Mittwoch, 16.08. - 20 Uhr

"John Appletree Trio"

Die Medienhaus Live Session mit Tycho Barth
Medienhaus Live Session
Das John Appletree Trio überzeugt mit mehrstimmigen Vocals, abwechslungsreicher Instrumentierung und anspruchsvollen englischen und deutschen Texten. Die Einflüsse des Folks der 60er und 70er Jahre sind dabei genauso zu spüren wie moderne Strömungen, die sich zu einer interessanten, in sich stimmigen Form von Neo Folk oder auch Progressive Folk verbinden.

Mit den Songs von John Appletree, die kleine Botschaften enthalten oder aus seinem Leben erzählen, den sanften Melodien von Flöten und anderen Instrumenten von Mel Woodwind und den bedacht eingesetzten Drums von Felix Fleischmann nimmt das Trio die Menschen mit auf eine schöne und sehr berührende Reise.

John Appletree Trio

Eintritt: frei

nach oben


Mittwoch, 23.08. - 20 Uhr

"Van Gogh TV"

Soziale Medien vor dem Internet.
Referent: Benjamin Heidersberger

Van Gogh TV - Benjamin Heidersberger
Van Gogh TV war das erste neue interaktive Medienformat in Deutschland. Hergestellt wurde es vom legendären Ponton(European Media Art)-Lab in Hannover mit deren Hilfe auch das Medienhaus Hannover seine Internetaktivitäten begann.

...mehr Infos:

„The documentation“ - Projekt Van Gogh TV: Piazza Virtuale

Videodokumentation von Utta C. Hoffmann und Van Gogh TV. Produktion: Christoph Dreher, Weltbild Berlin.,
PAL color stereo, 32:30 Min., ©1993 by PONTON European Media Art Lab

Benjamin Heidersberger,

Themenreihe Gesellschaftskritik - In Kooperation mit dem NLQ Hildesheim.
Während der Veranstaltung werden Foto- und Filmaufnahmen gemacht, auf denen Sie zu sehen sein könnten. Mit Ihrer Teilnahme erklären Sie sich mit deren Veröffentlichung einverstanden.

Eintritt: frei

nach oben

Mittwoch, 30.08. - 20 Uhr

"Diesseits der Stille – Als mein Vater taub wurde"

von Sascha Wundes, Produktion NDR 2017
© picture-alliance/dpa/ZB Fotograf: Hans Wiedl
Zuerst denkt Dieter nach dem Aufwachen, es sei einfach nur sehr still an diesem Morgen. Er hört weder das Vogelgezwitscher noch den Straßenverkehr vor seiner Wohnung. Die Taubheit ist Folge eines Hörsturzes. Über Nacht hat sich auch das Leben des Featureautors Sascha Wundes verändert. Plötzlich hat er einen tauben Vater. Was bedeutet das für die Familie? Hörgeschädigte sind in ihrem täglichen Leben stark eingeschränkt.

In vielen Gesprächen erzählt der Vater von seinen Gefühlen und Wahrnehmungen. Das war 2014. Seitdem ist viel passiert. Mit Hörgerät und Cochlea-Implantat lernt er, wieder zu hören. Für alle, vor allem aber für Dieter, ein Wunder.

Sascha Wundes ist anwesend.

Moderation: Dr. Ute Sonntag & Lothar Schlieckau
Präsentiert von:Hörregion Hannover

Eintritt: frei

nach oben


// VORSCHAU - SEPTEMBER

Mi., 06.09.-20 Uhr // KINO
"Experimentalfilmabend"
,
mit Thommi Baake

Mi., 13.09.-20 Uhr // VORTRAG
"Drehung im Kopf"

Referent: Georg Klein über Fake als subversive, künstlerische Strategie.

Mi., 20.09.-20 Uhr // SESSION
"Fede´n´Marlen"

Tycho Barth mit Opener & Gästen

Mi., 27.09.-20 Uhr // HÖRKINO
"Brotnation Deutschland"

Ein Hörfunk-Feature von Antonia Eller

Programm-Änderungen vorbehalten.

 

Der Medienhaus Hannover e.V.
wird von:

Kulturbüro der Landeshauptstadt Hannover
institutionell gefördert.


Gefördert von:

Region Hannover

Partner von:
partner unesco city of music

 

Der Medienhaus Hannover e.V.
unterstützt:

Sea-Watch Projekt

 

CSS ist valide!

nach oben

 

©2017 Medienhaus-Hannover e.V. - 0511 / 441 440