Medienhaus-Logo
Ruf der WildnisShorts Attack - Sex und WahnsinnShorts AttackShorts Attack

Neue Filme in unserer Mediathek:


Sexuelle Belästigung von Frauen in Hannover:
Folge 1 - Stalking


Die erste Folge beschäftigt sich mit Stalking. In Deutschland sind 24% aller Frauen und 4% aller Männer einmal in ihrem Leben von Stalking betroffen. Während 80% aller Betroffenen Frauen sind, sind 80% der Täter*innen Männer. Diese sind zum Großteil Ex-Partner und kommen aus allen sozialen Schichten und Altersgruppen. Sex-Stalking Opfer Krisi berichtet über ihren eigenen Fall und was sie dagegen tat und was ihr tun könnt!

Im Internet sind Seiten zu finden, auf denen es Anleitungen zum stalken gibt. Diese sind für Jugendliche gedacht, die Infos über ihren Schwarm herausfinden wollen. Aber wir wissen wie das Internet funktioniert und dass alle Menschen die Zugang zum Internet haben auch Zugang zu diesen Tipps. So werden potenziellen Täter*innen auch noch ermutigt und ihnen wird sogar geholfen. Auf der Website ist auch nur ein sehr schwacher Disclaimer zu finden, dass es zu Abhängigkeit von der Person führen kann.

  • Was kannst du tun, wenn du gestalkt wirst?
  • Wie ist die rechtliche Situation um Stalking?
  • Wie sind Betroffene vom Stalking vor dem Gesetzt beschützt?
(Länge 9:01 Min.)


Sexuelle Belästigung von Frauen in Hannover:
Folge 2 - Sexuelle Gewalt


In der zweiten Folge sprechen wir mit Opfern von sexueller Gewalt, Missbrauch und Belästigung, da sie eine Stimme verdienen und verdienen angehört zu werden. Auch scheinbar nicht so schlimme Situationen müssen ernst genommen werden.

  • Wurdest du schon mal Opfer von sexueller Gewalt, Missbrauch oder Belästigung?
    • Wenn ja, was ist passiert?
  • Wie hast du in der Situation reagiert?
  • Wie hat der*die Täter*in auf deine Reaktion reagiert?
  • Wie hast du dich in der Situation gefühlt?
(Länge 15:22 Min.)


Sexuelle Belästigung von Frauen in Hannover:
Folge 3 - Frauenschutz


Online ab Fr. 20.08 2021 12 Uhr

Die dritte Folge behandelt Hilfestellen für Betroffene und ein Gespräch mit dem Frauennotruf Hannover. Im Jahr 2020 wurden in Deutschland 16.686 Kinder polizeilich erfasst, die Opfer von sexuellem Missbrauch wurden. Es ist zu beachten, dass diese Anzahl lediglich die polizeilich erfassten Missbrauchs-Straftaten abbildet, es ist davon auszugehen, dass die Dunkelziffer deutlich höher liegt. Laut Polizeilicher Kriminalstatistik hat sich die Zahl der Kinder und Jugendlichen, die Missbrauchsabbildungen - insbesondere in Sozialen Medien - weiterverbreiteten, erwarben, besaßen oder herstellten, in Deutschland seit 2018 mehr als verfünffacht - von damals 1.373 auf 7.643 angezeigte Fälle im vergangenen Jahr.

  • Wieso gibt es so viele Betroffene, die nicht sprechen?
  • Wie kann daran etwas geändert werden?
  • Was können Angehörige von Betroffenen tun?
(Länge 14:15 Min.)


Sowie auf unserer Facebookseite zwei Konzertausschnitte von
Noam Bar vom 5. April 2019 live im Medienhaus Tycho Bath und Friends vom 20. März 2019 live im Medienhaus

Video von Tycho Barth
Video von Noam Bar



Digitalisierungsstudio zur Sicherung alter Videobandformate

  • Sämtliche Geräte sind über eine "component" Signalverteilung über einen 3-Ebenen Mischer mit dem Rechner verbunden
  • Dazwischengeschaltet ist ein Colorcorrector der sowohl Gain, Croma und Black als auch die YUV-Farben in Echtzeit bearbeiten kann
  • Die U-Matic Signale werden über einen speziellen TBC direkt von dem Dub-Signal der Kopftrommeln abgenommen und auch als YUV-Signal weiter verarbeitet.
  • digitale Sicherung der Formate DigiBeta, Beta SP, U-Matic LB und HB-SP, DV, DVCAM, HDV, VHS, S-VHS, 8mm, Hi8 sind möglich

Für die Kassetten kann auf Grund ihres Alters keine Garantie übernommen werden.
Anfragen bitte an Ekki Kähne im Medienhaus Hannover - 0511/441 440

Für den Onlinevertrieb / Abruf der Medien arbeitet das Medienhaus mit der Vertriebs-Plattform onlinefilm.org zusammen.

Zur Verfügung stehen:
(alles SONY)

  • U-Matic LB & HB – VO 9800P
  • U-Matic HB SP – BVU 850P
  • VHS / S-VHS – SVO 9620
  • Hi 8 – EVO 9850P
  • Beta SP – UVW 1800P & BVW 65P
  • Digi Beta – DVW 500 P
  • HDV – HVR M10E

Projektbeschreibung über ArtAtHome.tv.

Programmvorschau

Der Ausbau der neuen Studiotechnik erlaubt es uns Medienproduktionen, die wir auf Grund völlig veraltetem Studio-Equipments 2010 größtenteils eingestellt haben, wieder in den Vordergrund zu stellen.

Kunsthallenkurator Harro Schmidt wird in einer weiteren Ausgabe der Sendereihe „DioramaArtLab“ auf artathome.tv uns im Studio die Hannoversche Künstlerin Claudia Wissmann vorstellen.

Weitere Studioproduktionen für artathome.tv sind in Vorbereitung. Wer mitmachen möchte und Ideen hat, möge sich bitte im Office melden ;-) Wir arbeiten gerade an einem neuen Sendekonzept und suchen Menschen mit „besonderen Fähigkeiten“! Intern schulen wir gerade auf DaVinci Resolve und haben alle Rechner mit der Studioversion ausgerüstet. Weiterer Workshop ist Sprechtraining für Moderatoren.

Nach dem erfolgreichen „nach Corona“ Start unseren Filmveranstaltungen mit dem Obscura Filmfestival Anfang September, wagen wir uns wieder mit dem beliebten Short Film Attack Programm im Oktober an die Öffentlichkeit. Es gilt die 3G Regel! Bei uns waren bisher alle Besucher doppelt geimpft und es gab keinen Stress sondern begeisterte „endlich wieder Kino“ Besucher.



Das Programm im Oktober:


//Ilka Teurich Live Stream Performance

Do. 07.10.2021 (Verschoben auf den 17. 10.21) – zwischen 15 – 16 Uhr. Danach auf artathome.tv server.

LIVE-STREAM LIVE-PERFORMANCE Hannover/Köln „Selfreflection“ Corona Blues ist eine interdisziplinäre Veranstaltung mit Life-Performance und Fotografie organisiert durch die Galerie Koppelmann – Kunstwerk Nippes in Köln. Performancekünstler*innen und internationalen Fotograf*innen betrachten in dieser Serie ihr kreatives Seelenleben nach mehr als eineinhalb Jahre Corona. Mit 3 bis max.15 minütigen Performances und fotografischen Momentaufnahmen will die Galerie ein Kaleidoskop dieser Zeit schaffen. Ilka Theurich wird am 07.10.2021 um 15 Uhr in Kooperation mit dem Medienhaus Hannover eine Liveperformance unter dem Titel „BLUES?“ innerhalb dieser Serie als Stream durchführen und diese Performance als Reflexionsraum nutzen. Gleichzeitig wird diese Performance in Köln live mit einem Projektor in der Galerie und online auf dem YouTube Kanal Studio: Ilka Theurich (https://www.youtube.com/c/IlkaTheurich) und www.artathome.tv gestreamt.

Ziel des Kunstprojekts ist es mit der aufgezwungenen Situation spielerisch umzugehen und gleichzeitig eine Art virale Präsenz zu schaffen. Kunst findet statt und ist überall. Ilka Theurich hat in den verschiedensten Ländern und Kontexten ausgestellt und performt. Sie arbeitet als Künstlerin, Coach, Kuratorin und Dozentin für eine Vielzahl von Projekten, darunter Großveranstaltungen, intime Performances, Publikationen und Workshops. Ihre vielfältige Arbeit umfasst In-situ-Installationen, Video-/Soundinstallationen, Performances, Zeichnungen und partizipative Projekte im öffentlichen Raum. In der künstlerischen Arbeit erforscht Ilka Theurich den performativen Kontextes von Raum, horizontaler Demokratie, kritischer Raumpraxis und Raumpolitik. Theurich entwickelte eine sozial-poetischen-Performance-Praxis als Methodik im Bereich der kritischen Raumpraxis. Die Künstler*in arbeitet und berät kollaborativ bei der Konzeption und Umsetzung von Performance-Kunst-basierten Forschung zu Stadtplanung und Architektur, sowie zu Themen der Diversität und Gender. "Ich höre, spreche, schreibe, performe, imaginiere, kuratiere, editiere, coache, kämpfe, kommuniziere..." (Zitat Ilka Theurich)

Studio: Ilka Theurich Zur Bettfedernfabrik 3 30451 Hannover
Tel:. +4915124242531
https://ilkatheurich.blogspot.com/
ilka_theurich@gmx.de
https://www.youtube.com/c/IlkaTheurich Livestream

Medienhaus Hannover, Schwarzer Bär 6, 30449 Hannover
Tel.: 0511-441440
https://medienhaus-hannover.de/
https://www.artathome.tv/ Livestream

Galerie Koppelmann – Kunstwerk Nippes, Baudristr. 5 50733 Köln
Tel.: +49 174 1610805
www.galeriekoppelmann.com Livestream
info@galeriekoppelmann.com

Technik: Aufgezeichnet wird mit drei 4K Kameras, die aus der Regie ferngesteuert werden. Darunter eine Robotcam vom BlackCam Berlin die über 4 m durch den Raum gefahren werden kann.



Unser hauseigenes OnlineRadio bietet rund um die Uhr Musik,Talks, Interviews und vieles mehr. Im Vordergrund steht die Förderung von Kunst und Kultur in Hannover-Linden. Der Sender soll einerseits die Möglichkeit bieten, den Anliegen, Denkanstößen aber auch den Problemen der diversen Gruppen und Interessen eine Plattform zu geben. Zudem kann der Sender infrastrukturell im Sinne eines Netzwerkes zwischen den unterschiedlichen Belangen und Interessen fungieren und so zur Verzahnung verschiedener Aktivitäten beitragen. Ziel ist es, die Menschen in den Initiativen und Unternehmen aus Linden einzubinden. Neben Sendungen, in denen das gesprochene Wort den Vorrang hat, stellen diverse Musiksendungen zu unterschiedlichen Genres einen weiteren Schwerpunkt dar. Des weiteren werden Livemitschnitte von Konzerten und Vorträgen vor Ort das Programm abrunden. Darüber hinaus haben Vorschauen auf bevorstehende Veranstaltungen im Programm ihren festen Platz.




Vertrieb

Jürgen Schadeberg FilmKollektion

Hier sehen Sie eine Vorschau der DVD.

Alle Filme (im englischen Orginal!) können zum jeweiligen Preis von 145,-€ für öffentliche Aufführungen gebucht werden.
("The Seven Ages..." und "Dolly & The Inkspots" bilden hierbei 1 Paket)

( Haben Sie Interesse an Ausstrahlungsrechten ?
Rufen Sie uns an: 0511- 441 440 )




Sehen sie hier die neuesten Kunstwerke der

Kunstverein Kunsthalle Hannover e.V.

Linden, ein Liebeslied?!



Schau dir jetzt an: Linden, ein Liebeslied?!




Das Filmprogramm im Oktober:

Oscar shorts 2021 - Live Action

Do. 21.10.2021, 20 Uhr
5 Filme in 130 Minuten

Die 5 Filme der Oscar-Shorts Live Action bieten spannende Unterhaltung: In „Feeling Through“ sucht ein blinder Mann eine Bushaltestelle, in „The Letter Room“ muss ein Justizvollzugsbeamter Briefe von Häftlingen lesen, und in „The Present“ will ein Vater mit seiner Tochter in der Westbank ein Geschenk für seine Frau kaufen. Zwischen neuer Freundin und dem Hund zu Hause gerät ein junger Mann in „Two Distant Strangers“ in eine fatale Zeitschleife. Und in „White Eye“ findet ein Mann sein gestohlenes Fahrrad wieder. Beim Versuch, es zurück zu erhalten, verstrickt er sich in weltpolitische Fatalitäten.

The Present - Farah Nabulsi (Palästina)
Feeling Through - Doug Roland und Susan Ruzenski (USA)
Two Distant Strangers - Travon Free und Martin Desmond Roe (USA)
White Eye - Tomer Shushan und Shira Hochman (Israel)
The Letter Room - Elvira Lind und Sofia Sondervan (USA)

Mehr und Filmausschnitte unter: https://www.interfilm.de/verleih/kurzfilmprogramme/oscar-shorts-2021-live-action/

Eintritt: 7,- €

Nach dem erfolgreichen „nach Corona“ Start unserer Filmveranstaltungen mit dem Obscura Filmfestival Anfang September, wagen wir uns wieder mit dem beliebten Short Film Attack Programm im Oktober an die Öffentlichkeit. Es gilt die 2G Regel!

Bei uns waren bisher alle Besucher unter 3G doppelt geimpft und es gab keinen Stress sondern begeisterte „endlich wieder Kino“ Besucher. Wir bitten um Verständnis, da wir so wieder die volle Kapazität unseres kleinen Raums ausnutzen können.





Pressematerial:

Pressespiegel


Newsletter:

service(at)medienhaus-hannover.de

punkt M - Logo

 

 

Der Medienhaus Hannover e.V.
wird institutionell gefördert von:

Kulturbüro der Landeshauptstadt Hannover


Region Hannover


Gefördert von:

MWk Land Niedersachsen


Partner von:

partner unesco city of music

Kunstverein Kunsthalle Hannover e.V.

 

Der Medienhaus Hannover e.V.
unterstützt:

Sea-Watch Projekt

Özgürüz - Wir sind frei!

 

CSS ist valide!

 

©2020 Medienhaus-Hannover e.V. - 0511 / 441 440